Neue Halsbänder Sammy und ich, wir haben wieder schicke neue Halsbänder bekommen. Inzwischen  habe ich schon eine ganze Kollektion! Aber das gehört sich ja auch so für eine  Dame...;o) Frauchen bestellt die Sachen immer bei Brösels Frauchen -Jenny- . Ihr  erinnert euch doch sicher an den hübschen Entlierüden. Mit dem habe ich schon öfters  toll spielen können. Jenny hat einen eigenen Onlineshop (www.canini-shop.de) dort kann  man sich die Bordüren, das Leder etc. selbst zusammen stellen und Jenny näht dann  alles auf Maß. Und neuerdings, auch mit Wunsch-Stickerei. Klar, hat Frauchen auch das  haben wollen...;o)   Schaut doch mal rein... Wir warten auf den Frühling... der Winter ist in diesem Jahr schrecklich lang...;o( So langsam könnte es ruhig mal wieder etwas wärmer werden. Klar, die Kuschelstunden mit den Kids sind schon schön, aber über das frische Graß zu jagen ist doch deutlich schöner. Immer nur dieses schmuddel Wetter nervt... Es wird langsam wärmer ... Gott sei Dank, der Schnee ist weck! Klar war der toll, aber mit der Ballschläuder spielen, war ja in diesem Jahr lange Zeit nicht möglich... ;o( Aber jetzt wird es endlich wieder wärmer und es regnet auch nicht mehr unentwegt. Herrchen und Frauchen haben die Ballschläuder wieder aus dem Schrank geholt, jepiii* Also wirf! Nun los... wirf doch endlich!!! Mach schon... WIRF!!! Jawoll.... Der soll mich blos in ruhe lassen...! Oh Gott, kann der nerven! Ja, ich bin wieder läufig. Und Sammy ist das natürlich nicht  entgangen. Pausenlos hängt der an meinem Rockzippfel oder besser gesagt da, wo  der Rock hin kommen würde...;o) Er baggert was das Zeug hält!   Ja gut, ist ja ganz nett so umschwärmt zu werden, aber er soll halt nicht der Vater der  Welpen werden. Also haben Herrchen und Frauchen mich ins Auto verfrachtet und sind  mit mir zum Aik gefahren. Das ist ´nen stattlicher Kerl kann ich euch sagen. Wow...;o)  Der hat auch garnicht lang gefackelt....;o)  Sieht also aus, als würde ich wieder Babys bekommen.... freu*  Sammy war natürlich deutlich weniger begeistert... Damit er nicht auch noch... naja... ihr  wisst schon -ääähm- was ich meine...;O) werden wir jetzt strickt getrennt. Wenn die Kids  da sind, werden wir in unterschiedliche Kinderzimmer verteilt (sind ja glücklicherweise  Ferien so das dies meißt klappt) wenn die aber nicht zu Hause sind, muß jetzt immer  einer von uns beiden (abwechselnd) in die große Autokiste. Das fällt Sammy deutlich  schwerer als mir. Ich genieße die Pause gradezu wärend das für Sammy meißt  schrecklich ist. Es ist wieder soweit: MIR IST JA SOOOO SCHLECHT!!! Und jeder scheint sich hier darüber zu freuen...;o( Naja, aber wenigstens werde ich  wieder so richtig schön betüddelt. Bekomme mein Fresschen in kleinen,  mundgerechten Portiönchen serviert und habe so´n bisschen Narrenfreiheit...;o) Alle  schauen das es mir an nichts fehlt... und trotzdem so richtig genießen kann ich es nicht. Mir ist ständig übel! Aber das kenne ich ja schon. War ja bei der ersten Trächtigkeit  auch anfangs nicht anders. Aber jetzt wo das Bäuchlein merklich wächst und auch die  Zitzen bereits anschwellen wirds langsam wieder besser. Nun heißt es nur noch  warten...  Ende Juni müßte es soweit sein...! Unser Deusen Wir warten weiter... aber inzwischen gehts mir schon wieder besser. So das ich euch einmal zeigen kann wo wir leben. Die folgenden Bilder sind  alle hier in Dortmund- genauer gesagt in Dortmund-Deusen entstanden. Das sind die ausgiebigen Spaziergänge die vorallem Herrchen mit uns  macht. Und auch wenn ich zur Zeit etwas schneller aus der Puste bin, liiiiebe ich es...;o) Vermutlich werde ich schon in kürze nicht mehr  dazu  kommen...;o) Der B-Wurf ist da!!!! Jawoll, ich habs wieder geschafft...;o) Drei niedliche, kleine..... BLUT- ääähm  Milchsauger habe ich zur Welt gebracht. Und mitlerweile bin ich schon ein  richtiger Profi, sagt Frauchen. So aufregend wie die erste Geburt war diese  Zweite nämlich nicht. Ganz ruhig und easy haben Frauchen und ich die Welpies rausgeschaukelt. Allen Dreien geht es ebenso prächtig wie mir selbst.  Kugelrund und wohlgenährt. Auch ich stehe dieses mal kein bisschen unter  Stress. Der einziegste der wieder mal nervt, ist Sammy! Er will einfach nicht  verstehen, das er an meinen Babys nix zu suchen hat! Immer versucht er mich  auszutricksen wenn ich mal einen Moment nicht aufpasse... seufts* Gut, OK! Er  will sie ja nur abschlabbern... aber trotzdem! Das kann ich auch ganz allein.  Drei Babys sind ja nun wirklich nicht stressig. Mal schauen, vieleicht darf er  später mal dran...
No Problem...! Die kleinen Stinker werden immer größer und damit auch frecher. Doch  inzwischen habe ich den Dreh raus. Beim ersten Wurf war ich ja noch  etwas unsicher und manchmal sicher auch gestresst außerdem hatte ich  viel abgenommen und war zwischendurch nur noch ein Hemdchen...  Diesmal ist das aber komplett anders: Gut, OK es sind auch nur drei  Racker (bei ersten Wurf waren es 5) aber ich bin total cool. Nicht so  abgemagert, die erziehung mache ich mit links und spiele auch gern mal  mit den kleinen Monstern. Frauchen sagt, ich bin ein richtiger Profi und wir   ein tolles Team...;o) Stimmt!!!
Schlagartig viel zu ruhig...! Wie schnell doch acht Wochen vergehen können. Kaum das man mit den  kleinen Stinkern richtig was anfangen kann, werden sie auch schon wieder  abgeholt...;o( Alle drei haben ein tolles Zuhause gefunden und Frauchen  meint, wir werden sie alle mal Besuchen fahren...;O)  Die Welpenzeit bei uns war wieder schön & aufregend, aber natürlich auch  anstrengend. Deshalb genießen wir nun alle gemeinsam die ruhigen  Kuschelstunden und tanken tüchtig Kraft für den im nächsten Jahr  geplanten C- Wurf...! Bis dahin ist aber noch viel Zeit zum ausspannen ...
Jawoll, bin wieder 100% fit!!! Die Fäden sind gezogen, und mir gehts wieder richtig gut! Zwar steht  inzwischen die nächste Hitze schon wieder unmittelbar bevor (Frauchen meint,  dass sie das an meinem Verhalten merkt. Grübel* ... mmhhh... OK...) aber noch ist es ohnehin zu früh für neue Welpen. Erst im nächsten Jahr soll´s wieder  soweit sein! Ist auch besser so. Nun wo es meiner Pfote wieder gut geht macht  es viel zu sehr spass mit Sammy über das Feld zu jagen. Jetzt wo die Felder  weitesgehend abgeerntet sind, ist so herrlich viel Platz zum Toben...;o) Auch  die Temperaturen im “Altweibersommer” sind natürlich viel angenehmer. Zur  Zeit machen wir viele schöne Ausflüge zusammen. Phönixsee, Cappenberger  See...  usw. dort liegen wenigstens keine bzw. nicht so viele Glasscherben...;o)
Den Herbst in vollen Zügen genießen. Lange Spaziergänge werden noch länger, wenn man sich verläuft...;o) Diese  Fotos sind auf dem Deusener Berg entstanden. Herrchen und Lana sind mit  Sammy und mir zu einem richtig schönen, langen Spaziergang aufgebrochen.  “Wir lassen die beiden Hunde auf dem Berg mal nen bisschen laufen”, haben  sie zu Frauchen gesagt. “ So in 1- 1 1/2 Stunden sind wir wieder zurück.” Erst  nach weit über zwei Stunden sind wir dann wieder zu Hause angekommen.  Der Grund: Ein Zaun...;o) Es ging weder drüber her- und natürlich auch nicht  mitten durch... Also nur eine gefühlte halbe  Evigkeit daran entlang... ;o) Sammy und ich  haben das deutlich mehr genossen als  Herrchen und Lana. Denn von dem  Morgentau war das hohe Graß noch  pitschnass. Ergo, auch die Hosenbeine der  beiden Pfadfinder... ;o) Das Frühstück hat an diesem Morgen  besonders lecker geschmeckt...!
Klein Baro hat uns besucht...  Wobei “klein” nicht mehr ganz richtig ist! Ihr glaubt garnicht wie groß der kleine Herzensbrecher schon geworden ist...  WAHNSINN!!! “Ganz normal” ist Herrchen am Sonntag Mittag mit Sammy und mir zur Gassirunde aufgebrochen. Doch als wir  wenig später zurück ins Haus gingen hab ich gleich gerochen, das hier was nicht stimmt!!! Kaum das die Tür hinter uns ins  Schloss viel, kam der kleine Mann um die Ecke... Die Freude war riesig! Und das sowohl bei den Zwei- als auch bei den  Vierbeinern!!! Den ganzen Nachmittag haben wir Drei ausgiebig gespielt, wärend sich die Zweibeiner gemütlich schwatzend den  leckeren Kuchen haben schmecken lassen. Erst am frühen Abend lagen Baro, Sammy und ich erschöpft unter dem Kaffeetisch.  Viel zu schnell ging dieser Tag vorüber und bedarf auf jeden Fall einer Wiederholung. Baro (und Familie) hat uns zu seinem ersten Geburtstag eingeladen und wir freuen uns schon mächtig darauf! Außerdem hat sich in 14 Tagen auch Töchterchen Bailey  eingeladen. Also Kräfte sammeln... das wird sicher genauso toll!!!
Mit Bailey auf dem Deusener Berg... Nun war auch Bailey zu Besuch. Und diese kleine Lady ist sogar über Nacht geblieben. Marina und Sandra sind inzwischen sehr  gute Freundinen von unserer Lana (& dem Rest der Familie) geworden. Auch dieses mal ist Herrchen mit uns wieder Spazieren  gegangen, damit sich Bailey erst einmal in Ruhe in ihrem alten Zuhause umsehen konnte. War aber garnicht nötig. Sie hat sich  vom ersten Augenblick an heimisch gefühlt... Nachdem Sammy und ich dann vom Gassigehen kamen, war die Freude ebenso  groß, wie zuvor bei Baro. Den ganzen Nachmittag haben wir gespielt, getobt und gemeinsam riesige Löcher im Garten  gebuddelt...;o) Am Abend sind die zweibeiner dann auf dem Weihnachtsmarkt gewesen und haben uns Zuhause gelassen.  Meinten das sei zu voll für uns dort und wir hätten zuhause sicher mehr spaß... Ganz und gar brave Hunde haben wir uns auch  super gut benommen. Marina und Sandra hatten anfangs etwas bedenken, weil Bailey nicht so gern allein Zuhause bleiben  mag... Aber nu haben Sammy und ich ja auf die kleene Motte aufgepasst. Null Problemo...! In der Nacht war sich Bailey dann  aber nicht ganz schlüßig ob sie bei mir und Sammy schlafen sollte oder doch lieber bei Rini und Sandra. Für lezteres hat sie  sich dann schließlich entschieden und Sammy und ich haben die drei am nächsten Morgen geweckt...;o) Anschließend gings noch gemeinsam mit den Kids auf den Deusener Berg. Mußten doch Bailey mal zeigen woher ihr Name  kommt... Erst gegen Mittag sind die drei dann wieder richtung Hamburg aufgebrochen. Aber, sie kommen wieder!!! Und wenn alles klappt, kommt auch Bangy noch in diesem Jahr zu Besuch. Wir freuen uns darauf...! 
Auch mit Bangy waren wir auf dem Deusener Berg... Aller guten Dinge sind drei...;o) Auch klein Bangy hat uns nun besucht. Wobei Bangy  mich von der Körpergröße her inzwischen nahezu eingeholt hat. Eine richtig hübsche,   fesche Lady ist sie geworden. Und auch schon super gut erzogen. Bei dem  Spaziergang, der natürlich wieder auf den Deusener Berg führte, hat sie besser gehört  wie ich... Frauchen meinte natürlich das läge daran, das ich schon bald wieder Läufig  werden würde und deswegen etwas zickig sei...  Aber klaro...!!! Lassen wir sie mal in dem Glauben...;o) Der Nachmittag war, wie bei den anderen beiden Welpenbesuchen auch, wieder viel zu  schnell vorbei. Im nächsten Frühjahr werden wir aber die Motte dann auch in  Ostfriesland besuchen. Termin steht bereits fest. Wir freuen uns schon darauf...!
          vom Landeckshof
   Schweizer Sennenhunde
Hauptmenü Unsere Welpenaufzucht Zu unseren Welpen Fotoshooting Unsere Hunde im TV & Buch Kontakt Home Unser kleiner Bauernhof Das sind wir Unsere Sennenhunde Unsere anderen Tiere Welpentreffen 2015 Welpentreffen 2016 Welpentreffen 2017 Buchtipps Was kostet ein Hund? Der "billige" Hund Was zum schmunzeln Gästebuch Impressum/Kontakt Datenschutz
Mein viertes Lebensjahr
vor zurück
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Autsch...! Der Tag hat so toll angefangen. Mit den Kids ging es zum  nahegelegenen See. Das allein ist ja schon klasse, aber sie haben sogar  noch die Ballschleuder eingepackt. Suuupi! Also auf zum See... Dort  angekommen hat Lana die Bälle immer weiter in den See geschleudert.  Sammy ganz Kavalier ist sofort hinterher. Ich -schlaues Mädchen- hab  gewartet bis er zurück zum Ufer kam und sich geschüttelt hat um ihn  dann den Ball abzuluchsen...;o) Doch dann trat ich unversehens sehr  schmerzhaft in eine fiese Glasscherbe. Autsch!  Also schnell nach Hause gehumpelt damit Frauchen sich das mal  anschauen kann. Sie hat dann zunächst einen Verband angelegt aber   nachdem Herrchen ebenfalls von der Arbeit kam und sie sich  gemeinsam die Pfote nochmal angeschaut haben, war klar: Sofort zum  Tierarzt!  Es blutete nach wie vor wie verrückt. Zunächst hat die Ärztin  versucht die Blutung mit einem Druckverband zu stoppen aber  als dies  nicht ging bekam ich eine Kurzzeitnarkose und wurde genäht... Nu´ lieg  ich hier wie ein häufchen Elend in der Kiste und lasse mich verwöhnen.  
Supiii... mit der Ballschleuder zum See...