Mein Name ist Sabine Landeck  Ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau, Hausfrau und Mutter von drei  Kindern. Im Jahr 2006 wuchs bei mir der Wunsch nach einem Hund  langsam herran. Die Kinder waren mitlerweile aus dem gröbsten raus und  teilen meinen Wunsch nur zu gern. Die Frage nach der richtigen Rasse für  uns wurde lange diskutiert. Wärend der eine Teil der Familie einen  tempramentvollen Beagle wollte und der andere mehr auf den gutmütigen  und treuen Berner Sennenhund stand, mußte ein Kompromiss her, der  zudem auch “größenmässig” in eine kleine Doppelhaushälfte in Dortmund  passte ...;o)   Der Kompromiss war in einem Entlebucher Sennenhund schnell gefunden.   Anfang 2007 zog unsere Jule dann bei uns ein und seitdem kann sich in  unserer Familie niemand mehr ein Leben ohne Hund vorstellen...;o) Jule  war ein wunderbarer Familienhund. Durch sie sind wir im Jahr 2010 dann  letztentlich auch zur Hundezucht gekommen. Inzwischen ist Jule leider  verstorben. Dennoch sind wir den Sennenhunden treu geblieben und  erfreuen uns nach wie vor an unseren Entlies. Durch den Umzug 2013 auf  unseren Resthof konnten wir uns nun aber auch den Wunsch nach einem  Großen Schweizer- und    
Die Hundezucht betreiben wir als reine Liebhaber-Familienzucht.  Das heißt wir wollen mit unseren Hunden nicht reihenweise Pokale  auf verschiedenen Ausstellungen “abräumen” sondern in erster Linie  sind unsere Hunde Familienmitglieder und Begleiter in allen  Lebenslagen. Die Hundezucht ist unsere Leidenschft. Gesunde  Elterntiere, genau bedachte Verpaarungen, eine natürliche Geburt uns  Aufzucht sind für uns selbstverständlich. Wir genießen die  Welpenzeit sehr und konzenrieren uns in diesen Wochen ganz auf die  optimale, familiennahe Prägung und eine gesunde Entwicklung der  Welpen. Um hierzu immer auf den neuesten Stand der Erkenntnisse  zu sein, besuchen wir (mein Mann Thomas, Lana und ich)  regelmässig Züchterseminare um uns weiter zu bilden.  
Besuchte Themenbereiche:  Von der Befruchtung bis zur Geburt- Einflussmöglichkeiten des Züchters auf eine optimale Trächtigkeit Von der Geburt bis zur Abgabe  Teil 1: “Was Züchter beachten müssen” Ein Leben im Verborgenen: “Welpen und ihre Parasiten” Von der Geburt bis zur Abgabe Teil 2 : “Was Züchter beachten müssen” Infektionskrankheiten beim Welpen Hunde müssen spielen Erblich bedingte Erkrankungen von Gelenken und Knochen sowie die Rolle der Ernährung als wichtiger Umweltfaktor “Hundeerziehung zwischen Wattebausch und Stachelwürger “ Vortrag von Udo Gansloßer Aus Welpen werden Hunde! -Gesund durchs erste Lebensjahr”  
unsere älteste Tochter -Lana- sich nun auch endlich den Wunsch  nach einer Bernersennenhündin erfüllen. Lana ist examinierte  Altenpflegerin und hat mit ihrem Bernerbächen Emma eine eigene  Wohnung auf dem Hof. Emma hat im Okt. 2015 ihre  Zuchttauglichkeitsuntersuchungen bestanden. So das Lana 2016 mit  Emma ebenfalls ihren ersten Nachwuchs aufziehen konnte... 
Kyra & Leonie ...versuchen so oft wie möglich sich mit um unsere Tiere zu kümmern. Da  Kyra aber inzwischen ausgezogen ist, schafft sie es leider nur noch sehr  selten. Leonie ist noch Schülerin und hilft gern bei der Aufzucht der  Welpen.  Der einzige Mann im Haus -Thomas-  ist auch gleich der wichtigste Mann auf dem Hof. Er arbeitet in einem  großen Wohn-und Geschäftshaus in Dortmund und bringt nicht nur das  Geld nach Hause das wir Mädels für uns und die Tiere nur zu gern  ausgeben... sondern er renoviert, saniert, baut und bastelt auch alles was  wir auf dem Hof brauchen bzw. haben möchten.  
          vom Landeckshof
   Schweizer Sennenhunde
Hauptmenü Unsere Welpenaufzucht Zu unseren Welpen Fotoshooting Unsere Hunde im TV & Buch Kontakt Home Unser kleiner Bauernhof Das sind wir Unsere Sennenhunde Unsere anderen Tiere Welpentreffen 2015 Welpentreffen 2016 Welpentreffen 2017 Buchtipps Was kostet ein Hund? Der "billige" Hund Was zum schmunzeln Gästebuch Impressum/Kontakt Datenschutz
Über uns:
Das sind wir