Unsere anderen Tiere:
-Heidi, Frieda, Lotte & Felix-     Unsere Zwergziegen
-Lotte-                    - Frieda -                    -Heidi-
Seit April 2014 darf auf dem Landeckshof ganz offiziell gemeckert werden.   Auf einem Geflügelhof in Hamm haben wir Anfang 2014 die drei kleinen Zicken entdeckt. Munter und quierlig sprangen sie dort im  Gehege umher. Diese fröhlichen Tiere würden doch auch zu uns passen, oder?  Also ab nach Hause- Gehege bauen...   Ein geeignetes Plätzchen war schnell gefunden: Der Stall für die drei Mädels kam auf den Dachboden über dem Schweinestall, über  einen “Laufgang” der über die Laube führte sollten sie jederzeit ihr Gehege erreichen können. Gesagt - getan!  “Quierlig und Munter”... so zogen die drei im April dann bei uns ein. Und dem entsprechend hielten uns die Drei auch vom ersten Tag an  auf trapp. Schon am morgen nachdem wir die Ziegen abgeholt hatten, schaute ich früh morgends neugierig aus dem Küchenfenster ob  sich die Ladys inzwischen etwas eingelebt hatten. Aber ich habe keinen von ihnen im Stall sehen können. Kurz darauf verlies Thomas  das Haus. Nur Sekunden später stand er wieder vor mir:  
Die Ziegen stehen auf dem Scheunendach!!!  Der Tonfall verriet mir: Dies war kein Aprilscherz! Die “Taube auf  dem Dach” war gestern. Bei den Landecks stehen gleich drei  Ziegen auf dem Dach... ! Von Panik war aber bei den  Kletterkünstlern rein garnicht s zu sehen. Im Gegenteil: Sie  spielten dort oben kleine Rangkämpfchen. Blut und Wasser  geschwitzt haben nur wir... Thomas wollte sie mit leckerem Futter  locken. Also flogen ganze Köpfe Salat, Karotten etc. aufs Dach.  Aber nichts half... Irgendwann am Vormittag hatten die Drei dann  aber ein Einsehen und kamen ganz von allein über das Dach der  Remiese wieder zurück in ihren Stall.   Inzwischen haben wir den Laufgang mit engmaschiegem Draht  gesichert. Es sollte also hoffendlich der erste und letzte Ausflug dieser  Art gewesen sein...
-www.sabines-zwergenstuebchen.de-     Unsere Zwergkaninchen
Unsere Zwergkaninchen leben bei uns ganzjährig in einem etwa 16 qm großem Außengehege das mit Tunneln, Röhren, div. Höhlen und  Häusern ausgestattet ist. Hier leben die Wackelnasen mit vielen Artgenossen zusammen und haben dennoch viele Versteckmöglichkeiten, div. Aussichts- und Ruheplätzen in denen sie sich zurück ziehen können. Etwa zwei mal im Jahr ziehen die Farbenzwerg-/ Löwenkopf- &  ´Zwergwidderhäsinnen sofern sie 100% tig gesund sind, in eine der 12 großen Aufzuchtboxen. Hier warten hübsche Rammler auf die Ladys  die sie decken. Anschließend bringen sie hier noch Ihren Nachwuchs zur Welt ehe sie dann zurück in den Gemeinschaftstall ziehen dürfen.  Seid 2006 züchten wir inzwischen die munteren Langohren und bieten auch eine Urlaubsbetreuung für die kleinen Mümmelmänner und div.  andere Kleintiere an. Mehr Infos auf unserer Homerpage:    www.sabines-zwergenstuebchen.de   Auf der Homepage stellen wir die Zwerge, ihren Nachwuchs und deren Gehege näher vor. Auch viele nützliche Tipps zur Haltung und Pflege  der kleinen Wackelnasen sind dort zu finden. Ein Besuch der HP lohnt ganz bestimmt... ;o)
Im Sommer 2016 kam dann noch ein kleiner Ziegenbock -Felix- dazu. Felix ist  ein sehr lieber, aber auch eigenwilliger Zwergziegenbock. Und da der  
Herzensbrecher nicht kastiert ist,  durften wir uns im April/Mai 2017 über  dreifachen Zickennachwuchs freuen.  Leider konnten wir das Trio nicht auch  noch behlten, daher zogen sie im alter  von 8 Wochen in den großen Garten  einer guten Freundin.  
Unsere Besucherkatze
-Felix-
Viele Katzen hat es bei uns auf dem Hof schon  gegeben. Aktuell kommt uns aber nur noch Minky hier ab und an besuchen. Die hübsche Glückskatze hat mit unseren Hunden kein allzugroßes Problem und macht zuweilen mal ein kleies Päuschen bei uns im Haus  oder im Stall. Ansonsten genießt sie hier sowohl die  Streifzüge über das Feld und das angrenzende  Naturschutzgebiet als auch die Streicheleinheiten auf  dem Sofa...  
Unsere Hühner
Auf einen Bauernhof gehören auch Hühner... Naja, gut. Einen “richtigen Bauernhof” haben wir ja gar nicht. Trotzdem  mögen wir den natürlichen Wecker der uns früh morgens aus den  Federn kräht, damit wir unsere Arbeit hier aufnehmen. Und auch das  zufriedene Gurren der Hühner wenn sie bei einbruch der dunkelheit ihre  Sitzstangen im Stall aufsuchen gefällt uns sehr. Am allerliebsten mögen  wir aber natürlich die frischen Eier von unseren glücklichen Hühnern, die  weder die Massentierhaltung noch eine Legebaterie kennen...   Schon vor einigen Jahren hatten wir Hühner der unterschiedlichsten  Rassen. Und somit “bunte Eier” von weiß, braun schokobraun bis hin zu  grün und oliv. Diesmal möchten wir aber nur noch wenige Hühner halten.  Dementsprechend werden es auch deutlich weniger Eier und eine  geringere Farbvielfalt werden.   Für uns sollte es aber reichen...  
Neugierig beäugt wird die bunte Hünerschar aber dennoch einerseits von den Ziegen, als auch andererseits von den  Hunden. Wir sind aber sehr froh, das auf unserem Hof alle Tiere sehr gut miteinander auskommen.  
          vom Landeckshof
   Schweizer Sennenhunde
Hauptmenü Unsere Welpenaufzucht Zu unseren Welpen Fotoshooting Unsere Hunde im TV & Buch Kontakt Home Unser kleiner Bauernhof Das sind wir Unsere Sennenhunde Unsere anderen Tiere Welpentreffen 2015 Welpentreffen 2016 Welpentreffen 2017 Buchtipps Was kostet ein Hund? Der "billige" Hund Was zum schmunzeln Gästebuch Impressum/Kontakt Datenschutz Unsere anderen Tiere